Webinar „Was haben Meridiane und Energiefluß mit der Gesundheit deines Pferdes zu tun“

 

Online Kurs

 

Vitales Pferd durch guten Energiefluß

Basiskurs

 

Wie du selbst mit dafür sorgen kannst, dass dein Pferd gesünder, fitter, beweglicher und widerstandsfähiger wird, ohne ständig Hilfe von aussen zu holen und abhängig zu sein.

Kommt dir das bekannt vor?

Dein Pferd ist irgendwie nicht richtig in Ordnung und oft nicht so ganz fit? Es ist

  • öfters krank
  • öfters verletzt
  • schlapp und lustlos
  • eingeschränkt in der Bewegung
  • unrittig
  • erholt sich nicht richtig von einer Erkrankung/Operation
  • psychisch unausgeglichen
  • oder hat sonstige Blessuren?

Du machst vielleicht folgendes:

 

  • Du holst dir Ratschläge von deinen Stallkollegen, aber die funktionieren bei deinem Pferd nicht.
  • Du liest im Internet, was du für die Gesundheit deines Pferdes tun könntest und hast schon viel ausprobiert. Aber wirklich fruchten tun deine Bemühungen nicht.
  • Du kaufst Zusatzfutter und Mittelchen, die dich einen Haufen Geld kosten. Das bringt leider auch nicht das gewünschte Ergebnis.
  • Du hast oft einen Tierarzt oder Therapeuten an deinem Pferd. Es wird auch besser, aber hält nicht dauerhaft an.

Dann ist es Zeit, daß du eine Methode in Betracht ziehst, die ganzheitlich und dauerhaft auf Körper, Geist und Seele wirkt.

 

DU als Pferdebesitzer kannst deinem Pferd nämlich selbst helfen, ich zeige dir wie!

Wenn du einmal verstanden hast, wie du den Energiefluß deines Pferdes gezielt verbessern kannst, bist du in der Lage, dein Pferd gesünder, fitter und beweglicher zu machen, den Zustand zu erhalten und seine Lebensqualität deutlich zu verbessern.

Und es ist einfacher als du glaubst.

 

 

Vitales Pferd durch guten Energiefluß

Kursstart: Donnerstag, 7. Juli 2022

 

 Lerne im Kurs, wie du deinem Pferd helfen kannst bei funktionalen Störungen wie:

 

  • Problemen im Bewegungsapparat (Geschmeidigkeit, Koordination, Funktionalität, Wirbelsäule, Gelenke, Muskulatur, Sehnen, Bänder)
  • Rittigkeitsproblemen
  • Organischen Funktionsstörungen
  • Durchblutungsstörungen
  • zur Unterstützung in der Rehabilitations-Zeit
  • hormonellen Störungen
  • Immunschwäche, Abwehrschwäche
  • bei etwas, was schlecht heilt
  • Stoffwechselstörungen
  • Entwicklungsstörungen (Fohlen, Jungpferd)
  • Verhaltensstörungen (auch schlechtes Sozialverhalten)
  • psychischer Unausgeglichenheit

Klingt das ein bisschen zu vielversprechend? Ist es nicht!

Ich weiß durch jahrelange Erfahrung, dass die Anwendungen, die ich dir im Kurs zeige, deinem Pferd ein gutes Stück weiterhelfen. Zum Einen, um gesünder und vitaler zu werden – zum Anderen, um gesund und vital zu bleiben.

Denn:

Krankheit ist Energieflussstörung.

Gesundheit ist gleichmässig fliessende Energie.

 

Du glaubst „man“ braucht eine bestimmte „Gabe“ um das zu lernen und anzuwenden? Du glaubst DU kannst das nicht? Oder du glaubst, das sei „echt spooky“?

Keine Sorge! Ich zeige dir keine esoterischen Hokus-Pokus-Verfahren. Die Akupunktmassage nach Penzel (APM) ist eine anerkannte Therapie im Pferdebereich. Sie ist von der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN) als Fortbildung für Pferdephysiotherapeuten anerkannt. Was ich dir im Kurs zeige, leite ich aus dieser Therapie ab.

Ich zeige dir GANZ GENAU wie energetische Behandlung am eigenen Pferd geht. Jeder kann das lernen. Man braucht nur die Liebe zum Pferd und das Wissen.

Der Kurs enthält leicht anwendbares und erprobtes Wissen aus meiner 17 Jahre langen Praxis, die jeder Pferdebesitzer selbst bei seinem Pferd anwenden kann. Es gibt keine Kontraindikation. Was ich dir zeige, ist nicht invasiv und nicht manipulativ, das heißt, du zerrst nicht an der Wirbelsäule oder an einem Gelenk herum – du kannst nichts „kaputt machen“. 

 

Der Online Kurs ist keine Therapeutenausbildung.

Der Kurs und die Inhalte ersetzen keinen Tierarzt oder Therapeuten!

 

Mit dem Wissen und Können aus dem Kurs kannst du die Gesundheit und Vitalität deines Pferdes unterstützen.

 

Unterstütze dein Pferd mit diesen Kursinhalten:

Akupunktmassage nach Penzel am Pferd, Wirbelsäulenbehandlung, Blockaden, Pferdeheilpraxis, Meridiantherapie, Energiefluss

Modul 1:

Energielehre – Theorie

  • Du lernst, wie die Lebensenergie in´s Pferd kommt und wie du sie pflegen kannst.
  • Du lernst, welche Komponenten den Energiefluß stören und wie du das verhindern kannst.
  • Du lernst energetische Gesetze kennen und ich gebe dir umfangreiches Hintergrundwissen.

Das alles hilft dir für ein besseres Verständnis, wie genau die Maßnahmen aus dem Kurs wirken.

Akupunktmassage nach Penzel am Pferd, Wirbelsäulenbehandlung, Blockaden, Pferdeheilpraxis, Meridiantherapie, Energiefluss

Modul 2:

Energieblockaden – Wie du sie findest und auflöst

  • Ich zeige dir, wie du im Energiefeld des Pferdes energetische Abstrahlungen ertastest.
  • Du lernst, wie sich energetische Füllezustände (zuviel Energie) anfühlen.
  • Du lernst, wie sich energetische Leerezustände (zuwenig Energie) anfühlen.
  • Du lernst, wie sich Energiestau (nicht fließende Energie) anfühlt.

Modul 3:

Großer Energiekreislauf – Aktivierung aller Meridiane

Ich zeige dir, wie du den Energiefluß in allen 12 Haupt-Meridianen, also im ganzen Pferd anregst.

 

  • die Selbstheilungskräfte in allen Systemen werden aktiviert
  • dein Pferd hat eine kürzere Aufwärmphase beim Reiten
  • dein Pferd hat eine kürzere Regenerationsphase nach der Arbeit
  • es hat weniger Muskelkater
  • der Bewegungsablauf wird flüssiger
  • körperliche Balance und Gleichgewicht werden verbessert
  • Verbesserung des Körpergefühls
  • Ausgeglichenheit in Psyche und Geist
  • Aufnahmefähiger zum Lernen
  • Weniger Stallunmut
  • Verbesserung der Beziehung zum Besitzer/Reiter
  • Alle Funktionen und Abläufe im Pferdekörper verbessern sich dadurch nachhaltig.

Modul 4:

Beine aktivieren – Beine durchbluten und energetisieren

Kalte Beine sind verantwortlich für Gelenkschäden, Rückenschmerzen und organische Fehlfunktionen.

Ich zeige dir, wie du dafür sorgst, daß die Beine deines Pferdes gut energetisiert und gut durchblutet werden.

Das hilft deinem Pferd bei:

  • Arthrose – auch zur Vorbeugung
  • Blockaden an den Gelenken der Beine
  • Schiefen Hufen
  • Steifheit in der Wirbelsäule – aufgrund der Funktion
  • Schlurfen
  • Stolpern
  • Steifheit am Anfang der Bewegung (reiten, longieren)
  • Taktunreinheit

 

Modul 5:

Kleiner Energiekreislauf – Die eierlegende Wollmilchsau bei vielen Störungen

Mit der Aktivierung der Sondermeridiane Gouverneurgefäß und Konzeptionsgefäß kannst du hunderten von Kranheiten vorbeugen.

Wirksam bei:

 

  • Steifheit in der Wirbelsäule, Wirbelblockaden
  • Schwachem Rücken
  • Unkoordiniertem Bewegungsablauf
  • Neigung zu Kolik
  • Wetterfühligkeit/Wetterwechsel
  • Stute ist dauerrossig
  • Stute wird nicht rossig
  • Stute nimmt nicht auf
  • Fohlen entwickelt sich nicht richtig
  • Während eines Wachstumsschubes in der Entwicklung
  • Bei psychischer Unausgeglichenheit
  • Innerer Unruhe
  • Zur Steigerung der Abwehrkräfte
  • Hormonelle Störungen
  • Pferd biegt sich nicht gut
  • Sattelzwang, Gurtzwang, Anspannung beim aufsteigen

Modul 6:

Wirbelsäule ausgleichen – Blockaden an den Wirbelkörpern lösen

Wirbelkörper können nur blockieren, wenn die Energie nicht fließt.

Ich zeige dir, wie du die einzelnen Wirbelkörper so beeinflussen kannst, daß die Energie in Fluß kommt und sich die Blockade löst.

OHNE Manipulation des Wirbelkörpers. Wir zwingen das Pferd zu nichts! Wir machen nur ein Angebot – aber das ist unwiderstehlich 🙂

Wirksam bei:

  • Blockaden in der Wirbelsäule
  • Wenn dein Pferd sich nicht richtig stellen lässt beim Reiten
  • Wenn es sich auf eine Seite nicht gut biegen lässt
  • Unkoordinierter Bewegungsablauf

 

Modul 7:

Zwerchfell ausgleichen – Bessere Atmung und mehr Lungenvolumen

Ein guter Energiehaushalt ist unmittelbar an eine gute Atmung gekoppelt.

Ich zeige dir, wie du Blockaden am Zwerchfell lösen kannst. Dein Pferd kann dadurch besser durchatmen und mehr Energie produzieren.

Hilfreich bei:

  • Atemproblemen
  • Hautproblemen
  • Verdauungsstörungen
  • Sattelzwang, Gurtzwang
  • Taktunreinheiten
  • psychischer Unausgeglichenheit

 

Modul 8:

Intuition

Ich gebe dir einfache und hilfreiche Übungen an die Hand, wie du deine Intuition schulen kannst.

Das macht dich noch sensibler für die Dauer der Behandlungen und für die Auswahl, wann du welche Behandlung bei deinem Pferd anwendest.

Es hilft dir, die Verbindung zu deinem Pferd zu intensivieren und zu vertiefen.

Modul 9:

Narben entstören

Narben sind eine DER Hauptursachen für Energieflussstörungen und somit für Krankheiten aller Art.

Ich zeige dir ganz ausführlich und sehr wirksam, wie du die individuellen Narben bei deinem Pferd entstören kannst.

 

  • Kastrationsnarbe
  • Brandnarbe
  • Chip-Narbe
  • Narben von Operationen
  • Narben von Verletzungen
  • Nabelbruch-Narbe

So läuft der Kurs ab:

Kursstart ist der 7. Juli 2022. Du bekommst online Zugriff auf die Inhalte (Videos, Skripte, Audios) und kannst dir die Sachen ansehen, wann und wie oft du möchtest. Die Inhalte stehen dir ein zeitlich unbegrenzt zur Verfügung (solange ich den Kurs anbiete).

In den 9 Modulen bekommst du ausführliche Praxis-Videos und Skripte, in denen ich dir Schritt für Schritt zeige und erkläre, wie du ganz gezielt den Energiefluß aktivierst und anregst.

Du bist nicht allein:

Ich begleite dich  4 Monate lang in einer privaten Facebook Gruppe, beantworte dir alle Fragen, die du hast und unterstütze dich dadurch. Zusätzlich hast du, zusammen mit den anderen Kursteilnehmern, in 4 Zoom Online Treffen (1 Mal/Monat) die Möglichkeit, mir deine Fragen live zu stellen.

Ich bin davon überzeugt, dass mein Kurs gut ist. Trotzdem biete ich dir die ersten 14 Tage nach Kursbeginn eine Geld-zurück-Garantie an. Eine Email genügt – versprochen.

Deine Investition in die Gesundheit deines Pferdes

495 Euro inkl. MwSt. (Ratenzahlung ist möglich – 4 Raten a´125 Euro monatlich)

Welche Voraussetzungen brauche ich, um mitzumachen?

Du brauchst ein eigenes Pferd oder ein Pferd, das du regelmäßig betreust, und an dem du behandeln darfst. Du brauchst den Willen zu lernen und umzusetzen und die Liebe zum Pferd. Das ist alles.

Brauche ich "besondere" Fähigkeiten?

Nein, du brauchst keine besonderen Fähigkeiten. Ich zeige dir keine esoterischen-irgendwie-Geistheilungs-Verfahren. Ich zeige dir ganz bodenständige Maßnahmen, wie du den Energiefluß deines Pferdes verbessern kannst. Was du brauchst ist einen gesunden Menschenverstand, den Willen zu lernen und das Gelernte anzuwenden und die Liebe zum Pferd. Und ich bin sicher – das hast du!

In welchem Format findet dieser Kurs statt?

Es ist ein Online Kurs, er findet online statt. Die Kursinhalte (Videos, Audios, Skripte) liege auf einer Kursplattform namens Coachy. Du kannst die Inhalte anschauen wann und wie oft du möchtest. Due bist zeitlich komplett unabhängig. Die Inhalte des Kurses stehen dir dauerhaft zur Verfügung, solange es diesen Kurs gibt.

Zusätzlich begleite ich dich persönlich  4 Monate lang persönlich: Du hast Zugang zu einer geschlossenen Facebook Gruppe. Dort kannst du mir Fragen stellen, Videos einstellen (ob du es so richtig machst zum Beispiel) und dich mit den anderen Teilnehmern austauschen.

Und du hast 1 Mal/Monat (insgesamt 4 Mal) die Möglichkeit, an Zoom Online Treffen teilzunehmen, mir persönlich Fragen zu stellen und dich mit den anderen Teilnehmern auszutauschen. 

Gibt es Live Treffen?

Nein, es gibt keine Live Treffen vor Ort. Es gibt online Treffen wo wir uns wie in live sehen und miteinander sprechen können.

Wie lange habe ich Zugriff auf die Inhalte?

Auf die Videos, Audios und Skripte hast du dauerhaft Zugriff. Solange es mich und meine Praxis gibt. Meine persönliche Unterstützung hast du 16 Wochen lang nach Kursbeginn.

Gibt es direkten Support von dir?

Ja, klar. Ich stehe dir persönlich  in der Facebook Gruppe und in den Zoom Treffen 4 Monate lang für all deine Fragen zur Verfügung und unterstütze dich. Ich will, dass du lernst, wie dein Pferd vitaler wird und tue alles dafür, daß das passiert 🙂

Wann startet der Kurs und wie lange geht er?

Der Kurs startet am Donnerstag, 7. Juli 2022 und geht bis 7. November 2022. Danach hast du aber weiterhin Zugriff auf ALLE Unterlagen. Du brauchst dir also keinen Stress machen.

 

Gibt es ein Rückgaberecht?

Ja, das gibt es, 14 Tage lang nach Kursbeginn. Ich bin von meinem Kurs überzeugt. Ich bin überzeugt davon, daß es deinem Pferd deutlich besser geht, wenn du die Maßnahmen an ihm umsetzt. Solltest du dich doch „verkauft“ haben oder nicht zufrieden sein, gebe ich dir innerhalb von 14 Tagen nach Kursbeginn dein Geld zurück. Ohne wenn und aber. Eine Email genügt 🙂

Was passiert nach dem Kauf?

Nach dem Kauf bekommst du von CopeCart, das ist mein Zahlungsanbieter, eine Email mit deinen persönlichen Zugangsdaten für den Kurs. Bewahre diese Email bitte gut auf. Der Kurs startet am Dienstag, 5. Juli 2022. Ab Dienstag vormittag hast du dann Zugang zu allen Kursunterlagen, zur Facebook Gruppe und zu meiner Unterstützung.

Was brauche ich für Behandlungs-Werkzeuge und wieviel kosten die?

Du brauchst ein Therapiestäbchen (ca. 20 Euro), eine APM Creme (ca. 10 Euro) und eine Wurzelbürste – das hast du eh schon. Wo du die Sachen kaufen kannst erfährst du in einer Email nach dem Kauf des Kurses.

Ist der Kurs auch für Therapeuten geeignet?

Der Kurs richtet sich an Pferdebesitzer. Ich hatte aber auch schon einige Teilnehmer, die Therapeuten (Physio, Osteo, THP) waren. Die waren alle begeistert, wie viel weiter sie mit den Maßnahmen aus dem Kurs kamen. 

Was ist dieser Kurs nicht?

Der Kurs ist KEINE APM-Therapeutenausbildung! Du lernst nicht die 12 Hauptmeridiane zu behandeln. Was du lernst, sind allgemein harmonisierende Maßnahmen, die den Energiefluß deines Pferdes verbessern, und damit seine Vitalität steigern. Egal welches Krankheitsbild dein Pferd hat. Es gibt keine Kontraindikation, das heißt, du kannst nichts falsch machen, nur ganz viel richtig.

Der Kurs ersetzt nicht den Tierarzt oder den Therapeuten. Du wirst beide aber deutlich weniger an deinem Pferd brauchen 🙂

Wie viel Zeit muss ich investieren?
Die Videos dauern ca. 20 – 30 Minuten, je nach Modul. Die schaust du dir zu Hause an. Dann weißt du was du zu tun hast. Die Anwendungen im Stall dauern je nach Behandlung zwischen 15 und 30 Minuten. Ich schätze, daß du ca. 20 Minuten pro Tag mehr Zeit im Stall brauchst für die Maßnahmen, die du täglich (oder 3 – 4 Mal pro Woche machst). 1 Mal/Woche solltest du dein Pferd intensiv behandeln. Dafür brauchst du ca. 45 Minuten. Du hast aber keinen Stress, es gibt kein zeitliches Limit das du „abarbeiten“ musst. Die Inhalte stehen dir dauerhaft zur Verfügung, solange es meine Praxis gibt.
Kann ich auch Videos einreichen und mich korrigieren lassen?
Natürlich! Du kannst in der Facebook Gruppe Videos hochladen um zu fragen „ob du es so richtig machst“. Ich gebe dir dann Tipps zum bessermachen oder sage dir – ja – genau so ist es richtig.
Sagst du mir was ich bei meinem Pferd machen soll? Individuell?
Alle Maßnahmen aus dem Kurs sind für alle Pferde hilfreich, egal was dein Pferd hat. Wir müssen erstmal das Energiesystem „anschieben“. Dadurch verbessern sich die unterschiedlichsten Probleme im Bewegungsapparat, bei der Verdauung, in der Psyche und und und. Wenn du dann noch konkret eine Empfehlung für dein Pferd möchtest, kannst du Fotos und Videos in der Facebook Gruppe hochladen und ich gebe dir individuelle Tipps, was du bei deinem Pferd noch tun kannst.
Was ist wenn ich bei den Zoom Treffen keine Zeit habe?
Das ist kein Problem. Sie werden aufgezeichnet und stehen danach allen Teilnehmern zur Verfügung. Du kannst mich jederzeit alles in der Facebook Gruppe fragen. Ich bin jederzeit da 🙂
Wie werden Rückfragen und Unsicherheiten in der praktischen Anwendung beurteilt und ggf aufgelöst? Kann ich dir Videos zukommen lassen damit du das kommentierst?
Alle Rückfragen beantworte ich in der Facebook Gruppe oder in den 4 Zoom Live Meetings. Das kannst du entscheiden, je nachdem was die lieber ist. Du kannst jederzeit in der Facebook Gruppe Videos hochladen, die ich dann kommentiere.

Ich bin davon überzeugt, dass mein Kurs gut ist. Trotzdem biete ich dir die ersten 14 Tage nach Kursbeginn eine Geld-zurück-Garantie an. Eine Email genügt – versprochen.

Deine Investition in die Gesundheit deines Pferdes

495 Euro inkl. MwSt. (Ratenzahlung ist möglich – 4 Raten a´125 Euro monatlich)

Hier berichten Teilnehmer von ihren Erfahrungen und Ergebnissen aus dem Kurs, und was sie für ihre Pferde erreicht haben:
Vorher
Mein Pferd Farruco hat seit einigen Jahren Lungenprobleme und ist Kolikanfällig. Da die Lungenprobleme chronisch sind und ich immer sehr hilflos bin, wenn es im Sommer sehr heiß ist und Farruco wie ein Maikäfer pumpt, habe ich nach einer Möglichkeit gesucht, ihn dahingehend zu unterstützen und es so leicht wie möglich für ihn zu machen ohne mit der Chmiekeule zu kommen.
Auch die Kolikproblematik wollte ich in den Griff bekommen.
Eine Freundin hat mir von deinem Kurs erzählt und ich habe gedacht, das wäre eine gute Möglichkeit selbst als Besitzer dauerhaft einiges für sein Pferd zu tun.
Nachher

Ich habe das Gefühl, dass mein Pferd tatsächlich nicht solche Probleme mit der Atmung hatte wie die Jahre zuvor und entspannter atmen konnte.

Er hatte keine Kolik mehr seit einem Jahr.

Nach ca. zwei Wochen, in denen ich zu Beginn den großen Energiekreislauf gemacht habe, habe ich beim Reiten ein deutlich durchlässigeres Pferd unter mir gehabt. So locker ist er noch nie gelaufen!! Ganz enspannt und er hat sich fallen lassen. Dadurch konnte auch ich mehr loslassen und entspannt auf dem Pferd sitzen 🙂 Ich bin total begeistert, welche Wirkung die Energetik auf Farruco hat.

Er lässt sich auch wahnsinnig gut auf die Behandlung ein und entspannt durch gähnen, kauen, schlecken, ausschachten, Kopf fallen lassen und dösen.

Man bekommt ein viel besseres Gefühl für die Probleme seines Pferdes, wird aufmerksamer und das fördert unheimlich die Beziehung zu dem Pferd 🙂

Ich komme mir in vielen Situationen nicht mehr so hilflos vor und ich weiß, dass ich seinen Körper in der Basis gegen Einflüsse stärken kann!

Ich empfehle diesen Kurs jedem, der sich ein kleines Repertoire aneignen möchte, um seinem Pferd helfen zu können und offen für alternative Wege ist. Man muss sich darauf einlassen aber wenn man das tut, wird man belohnt und beugt unnötigen Krankheiten vor oder kann diese gut unterstützen. Außerdem ermöglicht einem die Energetik, sich intensiver mit seinem Pferd zu beschäftigen, es besser kennenzulernen, eine innigere Beziehung aufzubauen und Probleme frühzeitig zu erkennen und zu unterstützen oder rechtzeitig den TA zu holen.

Christina und Farruco

Meine Stute wird vom Tierarzt gerne als „Großbaustelle“ bezeichnet. Als nunmehr seit 5 Jahren symptomfreies Rehepferd hat sie aufgrund dieser Grunderkrankung immer noch diverse Befindlichkeitsstörungen, die mal mehr und mal weniger anstrengend für uns Beide sind.

Durch die Anwendung der Module aus dem Basiskurs hat sich der Gesundheitszustand meiner Stute wesentlich verbessert. Sie ist körperlich fitter geworden, nicht mehr so schlapp, die Bewegungen sind flüssiger geworden.

Es war für mich immer schwierig, sie bewegungstechnisch überhaupt in Gang zu bekommen. Es war irgendwie alles so schwer, aber nicht, weil sie nicht wollte, sondern weil sie körperlich dazu einfach nicht in der Lage war. Sie wr immer erschöpft. Das ist heute nicht mehr der Fall. Mit zunehmender Verbesserung des Gesundheitszustandes meiner schulmedizinisch austherapierten Stute ging es auch mir wieder besser. Ich habe heute keinerlei Sorge mehr, dass die Rehe zurückkommt, bin gelassener im Umgang mir ihr und freue mich, wenn sie bei der Bodenarbeit gut mitmacht, weil es ihr körperlich einfacht viel besser geht.

Ich kann den Kurs uneingeschränkt empfehlen! Mir wurden so wunderbare Werkzeuge an die Hand gegeben, die es mir ermöglichen, den Gesundheitszustand meines Pferdes zu verbessern und zu erhalten. Die Module waren für mich so angelegt, dass ich an meinem Pferd arbeiten kann und es so wunderbar finde, dass ich regelmäßig kurze Zeit später eine positive Veränderung an meinem Pferd wahrnehmen kann. Das macht soviel Freude und gleichzeitig Mut und Hoffnung nach einer sehr langen, wirklich schwierigen Zeit. 

Andrea und Molly

„Opa“ Leo

Bevor ich den Kurs bei Heike gestartet habe, stolperte Leo sehr viel beim Longieren und beim Reiten. Ich war schon soweit, dass ich gesagt habe ich reite ihn nicht mehr, weil es mir zu gefährlich ist, obwohl er ansonsten noch sehr fit war für sein Alter (27). Durch den Kurs hörte das Stolpern fast komplett auf, ich kann ihn jetzt wieder bedenkenlos reiten und vom Boden aus arbeiten.

Leo ist zudem auch sehr wetterfühlig und bekommt bei schwülem Wetter gerne mal eine Kolik. Durch die Maßnahmen im Kurs konnte ich die Koliken oft verhindern oder ohne Tierarzt wieder in den Griff bekommen. Auch beim Stallwechsel haben mir die Behandlungen vom Kurs sehr geholfen und den alten Herren gut unterstützt. Leo genießt die Behandlungen immer sehr und er ist deutlich vitaler.

Fine

Auch bei Fine (8) hat sich durch den Kurs einiges geändert. Fine hatte immer Probleme mit einer schiefen Hüfte und wir brauchten immer wieder Dornbehandlungen um die Hüfte wieder gerade zu richten. Durch die Behandlungen aus dem Kurs sind die Abstände zwischen den Dornbehandlungen kontinuierlich größer geworden bis wir zuletzt jetzt (noch) keine gebraucht haben dieses Jahr.

Psychisch konnte ich auch viel erreichen bei Fine. Sie war immer entweder Schlaftablette oder Pulverfass und das innerhalb von Sekunden. Mittlerweile ist sie viel ausgeglichener und es gibt nicht mehr so starke Schwankungen. Die Rittigkeit insgesamt hat sich auch deutlich verbessert.

Ich kann den Kurs nur jedem empfehlen. Man kann sein Pferd SELBST sehr unterstützen, sei es bei akuten Sachen wie einer Kolik oder bei strukturellen Sachen, wie einer schiefen Hüfte. Man braucht deutlich seltener den Tierarzt oder andere Therapeuten. Ich war zu Beginn auch skeptisch ob diese „einfachen“ Maßnahmen wirklich so viel bewirken können, aber ich bin sehr positiv überrascht worden.

Man sieht es den Pferden auch richtig an, wie sie die Behandlungen genießen und sich dabei total entspannen.

Antonie Roth mit Leo und Fine

Für alle Pferdebesitzer, die ihren Schützlingen etwas Gutes tun wollen, empfehle ich diesen Basiskurs von und mit Heike Rundel: „Vitales Pferd durch guten Energiefluss“.

Nach einer kurzen, allgemein verständlichen theoretischen Einführung in die Grundlagen der Energielehre werden systematisch Punkt für Punkt in schriftlichen Texten, Videoaufnahmen und Audiotexten alle praktischen Maßnahmen so genau beschrieben, im Video gezeigt und zu Gehör gebracht, dass es jedem Pferdebesitzer leicht fällt, die Behandlungen selbst am eigenen Pferd anzuwenden.

Und sollte es dann immer noch Fragen geben, so beantwortet sie Heike Rundel nochmal geduldig  und ausführlich individuell in der geschlossenen Facebookgruppe oder in den ebenfalls angebotenen Zoom-Treffen live.

Dieser Kurs ist also ein wirklich Rundum-Sorglos-Paket, ein praktischer Ratgeber, mit dem jeder Pferdebesitzer seinem Pferd alternativ wieder „auf die Sprünge“ helfen kann.

Ich wünsche Dir weiterhin viele interessierte und begeisterte Teilnehmerinnen bei deinen Kursen und jetzt erstmal frohe Weihnachten!

Herzliche Grüße, Ingeborg

Ausgangssituation:

Mein Wallach ist 21 Jahre. Hat immer wieder mal ein Problemchen (Kotwasser bei wechselnden Wetter, läuft öfters sehr träge, und ist oft schreckhaft…vor allem im Gelände alleine).
Um ihn da etwas zu unterstützen und ihn wieder ins Gleichgewicht zu bringen und seine Vitalität etwas anzuregen und dann erhalten, drum hab ich mich angemeldet.
„Energetische Pferdegesundheit – Energiefluss anregen„  hab ich mir gedacht das könnte was sein.
Mit wenig Mitteln (eigene Hände)etwas erreichen!

Lösung der Problemchen:

  • Vom Bewegungsablauf ist er viel besser geworden, braucht nicht mehr so lange bis er richtig vorwärts geht.
  • Kotwasser ist fast weg. Nur bei schwülen Wetter etwas.
  • Er hat sich körperlich auch verändert. Ich finde er schaut 5 Jahre jünger aus und ist ausgeglichener als vorher.
  • Wir gehen viel spazieren, was früher gar nicht möglich war, weil er immer so aufgeregt war.
  • Die Bindung ist noch enger geworden zu meinem Pferd.
  • Ich hab es auch schon an anderen Pferden ausprobiert und sie konnten sich gut entspannen. Z. B. ein Asthmatiker-Pferd bei uns am Stall hat während der Behandlung (Zwerchfell ausgleichen) tief durchatmen können und die Atmung ist langsamer geworden.
  • Ich beobachte die Pferde jetzt anders und hab auch keine Scheu was auszuprobieren.

Sabine Deisenhofer 

Ausgangssituation

Meine Stute gehört zu den unruhigen und skeptischen Exemplaren. Daher haben wir immer ein Thema mit dem Magen und den Nerven. Durch einen Hinweis in einer Fütterungsgruppe auf Facebook wurde ich auf den Kurs aufmerksam. Durch Kundenstimmen wie diese habe ich mich eingelassen, obwohl ich skeptisch war.  

Während und nach dem Kurs:

  • Emmy wurde im Laufe der Zeit immer entspannter, auch wenn es anfangs gedauert hat bis sie sich auf die Behandlungen einlassen konnte. Das lag vor allem daran, dass sie einen leichten Kontrollzwang hatte. Dieser hat sich tatsächlich gelegt, sie ist deutlich ruhiger, vertraut mir viel mehr und ist alles in allem viel aufmerksamer und lernwilliger bei der Arbeit. Außerdem hat sich ihr chronisches Ticken aufgelöst. Wobei ich nicht 100%ig sagen kann, dass es nur daran liegt. Ich habe parallel Prozeptions Training (Körperbänder) gemacht. Aber die energetische Arbeit hat mit Sicherheit einen sehr sehr großen Anteil daran. 
  • Bei mir hat sich durch den Kurs eine Form der Sicherheit eingestellt, weil ich die Möglichkeit habe mein Pferd selbst zu behandeln. Diese Ruhe überträgt sich automatisch auf mein Pferd und damit ist uns schon sehr geholfen. 
  • In einer Tierkommunikation ca. 2 Monate nach Beginn des Kurses habe ich fragen lassen, wie meine Stute die Behandlungen findet. Sie lies mich wissen, dass ihr die Behandlungen sehr gefallen. Dass es ihr hilft ihren Körper bewusster zu spüren, dass es ihr innere Ruhe gibt und sie sich noch tiefer auf unsere Beziehung einlassen kann. 
  • Dies kann ich komplett bestätigen. Wir sind sehr sehr innig miteinander geworden und Emmy kuschelt mit mir so oft es geht. 

Empfehlung:

Ich spreche definitiv eine riesige Empfehlung für den Kurs aus für Pferdemenschen, die sich auf etwas Neues einlassen wollen. Es ist eine Reise auf der man anfangs glaubt nicht wirklich einen Einfluss auf sein Pferd haben zu können, doch mit jedem Modul mehr wächst das Vertrauen in das eigene Können. 

 

Ich hab den Kurs gebucht weil ich die Arbeit von Heike sehr zu schätzen weiß, meinen Pferden aber künftig auch „was Gutes“ tun will und/oder auch im Bedarfsfall mal schnell  selber positiv eingreifen kann.

Die Pferde lieben die Behandlung, man kommt sich noch näher und das Vertrauen und die Freundschaft wächst sichtbar durch die Behandlungen. Sie sind ge-lassen-er, ent-spannt-er, ruhiger.

Ich kann viel besser auf meine Pferde eingehen, bin „fühliger“, merke schneller wenn`s wo klemmt.

Auch wenn ich nicht reite oder anderweitig was mit den Pferden mache, oder bei schlechtem Wetter z.B. mache ich trotzdem was – ohne Aufwand.

Ich empfehle den Kurs auf jeden Fall weiter da sich Pferd und Mensch viel, viel näher kommen und Vertrauen und Freundschaft unendlich wachsen.

Barbara Mayer, Kim und Socke

Ich bin davon überzeugt, dass mein Kurs gut ist. Trotzdem biete ich dir die ersten 14 Tage nach Kursbeginn eine Geld-zurück-Garantie an. Eine Email genügt – versprochen.

Deine Investition in die Gesundheit deines Pferdes

495 Euro inkl. MwSt. (Ratenzahlung ist möglich – 4 Raten a´125 Euro monatlich)

Über mich:

Ich bin Heike Rundel, Pferdetherapeutin, FN-Amateurreitlehrerin und Sattelberaterin und gestandene Pferdefachfrau durch und durch.

Ich hatte ein 3 jähriges, sehr krankes Pferd und nichts und niemand konnte wirklich helfen. Aus dieser Not heraus, lernte ich die energetische Behandlungsform Akupunktmassage nach Penzel (APM) kennen, lieben und schätzen.

Ich ließ mich fundiert bei der Europäischen Penzel Akademie ausbilden und bin seit 19 Jahren hauptberuflich in den Ställen Süddeutschlands unterwegs, um Pferde zu behandeln.

Ausserdem war ich 15 Jahre lang Lehrassistentin bei den APM-Pferdekursen und habe unzählige Schüler durch die Ausbildung begleitet.

Heute ist es mein Herzblut, Pferdebesitzern zu zeigen, was sie selbst für die Gesundheit ihres Pferdes tun können. Durch energetische Behandlungen – bodenständig – wirksam – anwendbar.